Aktuelles zur Corona-Pandemie


Liebe Gäste, liebe Freunde!

 

Das Corona-Virus stellt jeden von uns vor nie da gewesene Herausforderungen. In diesen außergewöhnlichen Zeiten ist es umso wichtiger, dass wir alle verantwortungsvoll miteinander umgehen, um so andere und uns selbst zu schützen. Dies erfordert besondere Maßnahmen, die den Urlaub auf unserem Erlebnisbauernhof derzeit begleiten und die wir selbstverständlich ständig an aktuelle Vorgaben anpassen. Unser Konzept für einen erlebnisreichen Urlaub trotz Pandemie erfahren Sie hier. 

 

Lesen Sie sich die folgenden Regeln und Maßnahmen bitte sorgfältig durch. Vielen Dank!

 

Derzeitige Bestimmungen

 

 

Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht bei uns Urlaub machen lassen dürfen, wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19-Erkrankten gehabt haben, Sie derzeit unter Quarantäne stehen oder typische Corona-Symptome zeigen. Bei der Anreise ist ein negativer Test vonnöten.

 

Ab sofort gilt für Urlaubsgäste die 2G-Regel!

Kinder unter 6 Jahren sowie minderjährige SchülerInnen, die regelmäßigen Testungen in der Schule unterliegen, sind von der 2G-Regel ausgenommen; ebenso Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (hier ist ein entsprechendes ärztliches Attest vorzulegen). Nichttouristische Aufenthalte sind bei Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses erlaubt, z.B. für Geschäftsreisende. 

Bitte beachten Sie, dass in Bayern überwiegend das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht ist.

 

Allgemeine Regeln

 

Halten Sie auf unserem Hof unbedingt den Mindestabstand von 1,5 - 2 Metern ein, achten Sie auf eine gründliche Handhygiene und die Hustenetikette. Wir haben mehrere Stationen mit Desinfektionsmittelspendern eingerichtet, bitte nutzen Sie diese regelmäßig.

 

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in geschlossenen Räumen außerhalb Ihrer Unterkunft ab 6 Jahren Pflicht.

Die Unterkünfte

 

Alle Ferienwohnungen und Zimmer werden vor Ihrer Anreise neben unserer ohnehin schon sorgfältigen Reinigung nun zusätzlich auch desinfiziert und werden bei Anreise allen Hygieneauflagen gerecht sein.

 

Verpflegungsservice

 

Ein Frühstücksbuffet für unsere Gäste aus den Ferienwohnungen dürfen wir derzeit leider nicht anbieten. Auf unseren Brötchenservice jeden Morgen können Sie sich wie gewohnt freuen, der Beutel mit den bestellten Backwaren wird kontaktlos an Ihre Tür gehängt. Auch der Getränkekeller ist frei zugänglich. Einem guten Start in den Tag sowie einer kühlen Erfrischung stehen also nichts im Wege.

Die Nutzung des Grillplatzes ist für zwei Familien gleichzeitig möglich.

Spielmöglichkeiten

 

Wir öffnen unser Spiel- und Erlebnishaus für 10 Personen gleichzeitig. Hier halten sich alle an den Mindestabstand und ab 6 Jahren an die Maskenpflicht. Außerdem desinfiziert sich jeder vor Spielbeginn gründlich die Hände. Dann kann getobt, gekickert und Tischtennis gespielt werden! Bitte denken Sie an eigene Schläger und Bälle, wir dürfen derzeit nichts verleihen.

 

Der Waldspielplatz und auch unser Spielplatz im Hof dürfen uneingeschränkt genutzt werden, die Kinder sollten also ihre eigenen Schaufeln und Förmchen nicht zu Hause vergessen! Natürlich bietet auch der angrenzende Wald viel Raum, um in der Natur an der frischen Luft Abenteuer zu erleben. Auch unser Fußballplatz wartet darauf, bespielt zu werden. Fußballer sollten also unbedingt einen Ball einpacken!

 

Der Aufenthaltsraum bleibt zunächst geschlossen. Gesellschaftsspiele können in den Ferienwohnungen oder auf den Sitzgelegenheiten draußen gespielt werden.

 

Unsere wöchentlichen Erlebnisabende wie Reiten, Lagerfeuer, Fußballturnier etc. fallen momentan leider aus. Wir haben allerdings immer Tipps für die perfekte Urlaubs- und Freizeitgestaltung - ein paar Beispiele unter dem Punkt 'Aktivitäten im Umkreis'. Dort finden Sie auch aktuelle Öffnungszeiten der Ausflugsziele sowie der Testzentren in der Region.

Stallarbeit

 

Es war uns in den Sommer- und Herbstmonaten möglich, all unsere Gäste wieder mit in den Stall zu nehmen und an der Arbeit teilhaben zu lassen. Unter Einhaltung der vorgegebenen Maßnahmen möchten wir dies gerne beibehalten. Vor Betreten des Stalls desinfizieren sich alle kleinen und großen Helfer die Hände, nach Verlassen werden die Hände gründlich gewaschen. In geschlossenen 'Räumen' wie beispielsweise den Pferdeboxen oder wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, tragen alle einen Mund-Nasen-Schutz. Wer nicht in den Stall gehen möchte, ist eingeladen, von außen den Kühen zuzusehen, die Enten beim ins Bett watscheln zu beobachten, bei der abendlichen Hasen- und Ziegenfütterung dabei zu sein oder anzuschauen, wie die Pferde von der Koppel geholt werden.

 

Sie dürfen außerdem den ganzen Tag unsere Hasen und Ziegen mit frischem Gras oder Löwenzahn füttern. Die Katzen Pünktchen und Anton freuen sich zudem immer sehr über Streicheleinheiten.

Wir freuen uns auf Sie und euch!